Rezepte

Energie für Dich: Rezept für Energiekugeln

Also, wenn ich schon über unseren erhöhten Zuckerkonsum schreibe, dann möchte ich natürlich auch wohlschmeckende Alternativen zu herkömmlichen Süßigkeiten anbieten.

Einfach und schnell gemacht, sind die „Energiekugeln“, die wirklich viel Power geben, rasch sättigen und von denen Ihr daher wahrscheinlich nicht viel mehr als 3-4 nacheinander essen werdet. Sie halten den Blutzuckerspiegel für längere Zeit stabil und sorgen damit für körperliches und geistiges Wohlbefinden. Ich gebe sie unserem Sohn öfter mal in die Schule mit, als Snack für die kleinen Pausen, und er ißt sie sehr gern. Sie sind auch super für unterwegs zum Mitnehmen geeignet.

Dafür verwende ich einen Zerkleinerer, der bei unserem Stabmixer als Zusatz dabei ist. Wenn man ihn etwas über die Hälfte füllt, erhält man ca. 10-15 Kugeln, je nach Größe.

Ihr könnt verwenden, was Ihr gerade habt:

Getrocknete Feigen sind sehr gut als Grundlage, weil sie relativ feucht sind und das brauchen die Kugeln, um alle Zutaten zu binden. Dazu mische ich gerne getrocknete (entkernte) Datteln, Aprikosen oder Zwetschgen, Rosinen, manchmal getrocknete Mangostreifen, Apfelscheiben, verschiedene Nüsse, etwas Leinsamen oder gemahlene Braunhirse (für Knochen, Gelenke und Haut). Achtet darauf, daß die Mischung nicht zu viele trockene Zutaten enthält, ansonsten wird das Formen schwierig. Ansonsten noch mehr Feigen hinzu geben und weniger von den trockenen Zutaten. Dann alles im Mixer miteinander zerkleinern.

Besonders exklusiv wird der Mix mit dem Mark einer ausgekratzten Vanilleschote, etwas Zimt oder mit einem Hauch Chillipulver für jene, die es scharf mögen. Dann mit leicht angefeuchteten Händen zu Kugeln formen und eventuell noch in Kokosflocken, Leinsamen, Kakaopulver oder Leinsamen wälzen. Sieht hübsch aus und gibt wieder eine andere Geschmacksnote.

Die Energiekugeln werden jedes Mal einbißchen anders, schmecken sehr süß und sind einige Tage haltbar, also nicht zuviel auf einmal machen, wenn sie nicht innerhalb der nächsten Tage gegessen werden. Experimentiert ruhig mal und findet Eure Lieblings-Kombi heraus. Viel Freude beim Ausprobieren und Genießen! Mmmmh.

P.S.Wenn ich mal Lust auf Süßes zwischendurch habe und die Energiekugeln sind gerade nicht greifbar, dann esse ich sehr gerne mal einige Datteln einfach so. Sie passen hervorragend sowohl zu Kaffee als auch zu Tee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.